German Desk

Deutschland ist der größte Handelspartner der Niederlande. Dirkzwager findet es wichtig, dass Kunden, die im Ausland aktiv sind, eine umfassende Betreuung erhalten. Wir helfen zum Beispiel dabei, zu verhindern, dass Sie mit Überraschungen konfrontiert werden.

Der German Desk ist eine für die Region einzigartige Zusammenarbeit zwischen niederländischen und deutschen Juristen, unter denen sich Notare, Rechtsanwälte und deutsche Rechtsanwältinnen befinden. Das ermöglicht es uns, in beiden Ländern gemäß beiden Rechtssystemen zu prozessieren und zu beraten.

Der German Desk betreut sowohl niederländische als auch deutsche Unternehmer, die im Ausland Geschäfte betreiben. Es bestehen noch immer große Unterschiede zwischen der deutschen und niederländischen Kultur und zwischen beiden Rechtssystemen. Wir übertragen die Regeln für Sie in das jeweilige andere System und helfen Ihnen, die Unterschiede zu überbrücken.

Dirkzwager ist bei TELFA angeschlossen, einem europäischen Kooperationsverband von Rechtsanwälten und Notaren. Über diese Schiene verfügen wir über ein europäisches Netzwerk von Juristenkollegen.

Der German Desk ist aktiv für große (nationale und internationale) Unternehmen (u.a. auch multinationale Firmen), aber auch für KMU-Betriebe, Starter im Markt und Firmen, die einen ersten Schritte in Deutschland wagen möchten.

Wir können unseren Kunden bei den folgenden Angelegenheiten behilflich sein:

  • Transaktionen im Bereich von Immobilien, Fusionen & Übernahmen und Finanzierungen
  • Beratung bei Fragen des Arbeitsrechts, des Wettbewerbsrechts, des Rechtspersonen- und Unternehmensrechts
  • Beurteilung und Erstellung von Verträgen und (Allgemeinen) Geschäftsbedingungen
  • Betreuung von Inkassoprozessen

Wissen bündeln

Falls erforderlich nutzt der German Desk die Expertise anderer Fachbereiche innerhalb unseres Büros, wie Unternehmensrecht, Arbeitsrecht, Wettbewerbsrecht, Immobilien oder Handel & Transport. Auf diese Weise bündeln wir alle juristischen Kenntnisse, die erforderlich sind. In allen Fällen behalten Sie Ihren eigenen vertrauten Ansprechpartner.

 

Frühzeitiges Einbringen

Je früher eine juristische Betreuung stattfindet, desto sicherer können Sie von einer guten Abwicklung Ihrer Transaktion oder Ihres Verfahrens sein. Unterschätzen Sie die Unterschiede zwischen den beiden Ländern nicht und lassen Sie sich rechtzeitig beraten. Verträge, Vereinbarungen und Erwartungen können in beiden Ländern sehr voneinander abweichen. Wir weisen Sie vom ersten Moment an auf eventuelle Fallstricke, Risiken und Chancen hin.

Haupt-Kontakte

Susanne Hermsen-Pfeiffer

Susanne Hermsen-Pfeiffer
Rechtsanwältin - associate partner

John Wijnmaalen

John Wijnmaalen
Notar - Partner

Spezialisten

Imke Hofmans

Imke Hofmans
Rechtsanwältin

Ton Lekkerkerker

Ton Lekkerkerker
Notar - Partner

Ann-Katrin Praus

Ann-Katrin Praus
Rechtsanwältin

Teilen Sie Informationen über German Desk